Erfolge

Athletenstimmen

Lesen Sie einige Kommentare und Erfahrungen von Besuchern der Running Clinic sowie Läufern welche von mir trainiert wurden/werden und/oder die die POSE-Methode erfolgreich anwenden.

 

Alex
Alex:
 "Durch die Unterstützung von Coach Andreas konnte ich das geplante Ziel von 2:40:00 beim Berlinmarathon erreichen. Letztendlich war ich nach 2:36:36 am Ziel angelangt. Überzeugt von seiner differenzierten Trainingsplanung half er mir außerdem bei der Vorbereitung zum Florzenmarathon welchen ich erfolgreich mit einer Zeit von 2:37:12 (bester Österreicher) absolvierte".

"Ich danke dir Andi und deinem Team für die tolle und professionelle Unterstützung".

 

Raimund
Reimund:
 "Seit Jahren spürte ich fast durchgehend ein leichtes Ziehen sowie Schmerzen am linken Knie. Ich litt am ITBS (Iliotibialen Bandsyndrom), selbst wenn ich nur mit der Hand die Außenseiten des Kniegelenkes berührte, schmerzte es. Es war für mich unglaublich zu spüren, dass bereits am Tag nach der Running Clinic das Ziehen verschwunden war! Mitlerweile trainiere ich einige Wochen nach den Regeln der POSE-Methode und kann seither wieder beschwerdefrei laufen. Die POSE-Methode hat mir genau das gebracht, was ich wollte: schmerzfrei laufen können! Danke Coach Andi für die tolle Unterstützung. ...und die Erfolgsstory geht weiter ;) Neue PB (Bestzeit) über die HM-Distanz 1:34:56. 


Seit einiger Zeit trainiert er nach den Regeln der POSE Methode. So ist es ihm nicht nur möglich wieder schmerzfrei zu laufen, sondern auch schneller bei gleichzeitig geringeren Trainingsaufwand.

Die Fakten: Bevor Reimund zu Masterrunning wechselte hatte er eine PB (HM-Distanz) von 1:40:07 bei 730Km Trainingsumfang. Seine neue PB von 1:34:56 erreichte er mit einem Trainingsumfang von 470Km.

Sein Statement hierzu, kurz und knapp: "Vielen Dank für die POSE Methode und deine professionelle Unterstützung"

Herzliche Gratulation von meiner Seite! Die gemeinsame Arbeit, das Training macht sich bezahlt ;) Und wie ich sonst immer sage: "Es ist nicht die Quantität die uns schneller, verletzungsfreier und weiter Laufen lässt, sondern die Qualität".

Peter
Peter
pulverisierte durch die Umstellung und Korrektur der Lauftechnik seine Halbmarathon PB um über 14min (1:45:03 - 1:30:33) Sein Statement hierzu:"Hallo Coach Andi - dank POSE Technik und deinen Runners Meetings konnte ich den Halbmarathon beim VCM 2013 in neuer persönlicher Bestleistung von 1:30:33 als 47ter meiner Altersklasse absolvieren! Vielen Dank für deine Unterstützung. Bis zum nächsten Runners Meeting!"

Herzliche Gratulation von meiner Seite - wirklich eine Top-Leistung!

 

Mario
Mario
 hat sich den Titel "schnellster alter Mann" im Athletenteam von Masterrunning durchaus verdient. Durch die Umstellung und Korrektur seiner Lauftechnik hat Mario eine Verbesserung um 18m01s erreicht. Mit seinen 59 Jahren ist er dieses Jahr beim Wachau-Halbmarathon bei 1:47:35 förmlich ins Ziel geflogen und hat dabei so manch jüngeren "alt" aussehen lassen :)

 

 

Erwin
Erwin
 verbesserte durch die Umstellung und Korrektur seiner Lauftechnik seine persönlich Bestzeit um beinahe 10 min. (0:53:17 - 0:43:58). Er absolvierte beim gestrigen Weinstraßenlauf in Mödling die 10K Distanz in 0:43:58. Sein Statement hierzu: Ich stellte mir einfach vor, ich wäre beim Pose Runners Meeting, und du Coach Andi korrigierst mich während dem laufen - Danke!

Mein Statement: Auch wenn ich ab und an sehr streng mit dir war, so hat sich die Arbeit bezahlt gemacht. Und wie ich immer sagte: "Klar es dauert ein wenig, aber wenn es dann funktioniert dann aber richtig" ;) 

Thomas
Thomas
 war es lange Zeit nicht möglich zu laufen. Nach nur wenigen Minuten spürte er ein starkes stechen an der Knie-Aussenseite. Die Diagnose: ITBS (Iliotibial Band Syndrom) Nach Auswertung der Video-Lauftechnikanalyse war die Sache klar. Durch die Korrektur und Umstellung lösten wir dieses Problem erfolgreich. Von meiner Seite gilt zu sagen das Läuferspezifische Probleme in erster Linie durch Fehlbelastungen entstehen. Wir können nicht immer noch mehr Muskeln aufbauen, ausgleichen, mit Massagen Therapieren oder sonst was. Nur wenn wir verstehen wie Bewegung zustande kommt und wir unnötige Aktionen bzw. Bewegungen aus unseren Mustern streichen, nur dann können wir verletzungsfreier, schneller und weiter Laufen. Und dies ist letztendlich dass was wir alle wollen ;) 

Wolfgang

Wolfgang: "Seitdem ich mit der POSE-Methode laufe, laufe ich völlig schmerzfrei habe keinerlei Probleme mit meinen Knien, Knöcheln und Schienbeinen. Dem war bevor ich mich dazu entschloss, auf die POSE-Methode umzustellen, leider nicht so. Durch die POSE-Methode habe ich die unbeschwerte Freude am Laufen wiedergewonnen und in der stetig wachsenden Trainingsgruppe tolle POSE-LäuferInnen kennengelernt."

 


 
 

Franz
Franz
trainiert und läuft seit etwas mehr als einem Jahr nach den "Regeln" der Pose-Technik. Ich lernte ihn in einem meiner Workshops im Sept. 2012 kennen. Auch bei ihm stand nicht nur das schneller werden im Vordergrund, sondern auch das verletzungsfreie Laufen. Umso erstaunlicher ist folgende Nachricht welche mich erreichte:

"Vielen Dank für deine Unterstützung. Mit dem Berlin Marathon hab ich nun über alle Distanzen meine PB verbessert ;)"

10K (Okt. 2012) 52:52 min. - 10K (Mai 2013) 43:20 min. VCM-Halbmarathon (April 2012) 2h 11 min. - Wachau-Halbmarathon (Sept. 2013) - 1h 42 min. VCM-Marathon (April 2013) 4h 6min. - Berlin-Marathon (Sept. 2013) 3h 46min. 

Christine

 

Christine: "Hey Andi, hab den Night Run mit einem super POSE-Feeling absolviert. Zeit 29:55 - 6 Minuten schneller als im Vorjahr! Danke Andi!

 

 

 

Harald

Harald: "Running Clinic - echt empfehlenswertes Seminar für alle, die noch lange verletzungsfrei und schnell laufen wollen! Kompetenter Trainer, tolle Teilnehmer, gute Stimmung und endlich wissen, wie man richtig läuft - Fazit: the race is long!

 

 

 

Jeff

 

Jeff ...fragt sich warum er glaubte, die letzten Jahre ein "Läufer" gewesen zu sein! Hab heute ein Laufseminar bei Andreas Nöhmayr (masterrunning.at) besucht und schon nach ein paar Stunden Training gefühlt, dass Laufen wie fliegen sein kann! Jetzt heißt es üben, üben, üben...Danke Andi!

 

 
 

Werner
Werner: 
"Neue Halbmarathon Bestzeit 1:37:03 Danke Andreas! Dein Training zahlt sich voll aus." Mit diesen Worten beschrieb Werner seinen Erfolg beim Wien Energie Halbmarathon. Eine Verbesserung der Leistung von über 6 Minuten. Beachtlich wenn man bedenkt das Werner erst 10 Wochen zuvor ins "Trainingslager" von Masterrunning gewechselt hat. "Jede Menge Verbesserungspotenzial steckt noch in ihm". Werner weiter so und ich bin mir sicher der Hamburg Marathon wird ebenso ein voller Erfolg! Keep on Running -Coach Andi

 

Christin
Christin:
 
"Als ich mich für den VCM Halbmarathon angemeldet habe wusste ich eigentlich gar nicht so richtig wie ich trainieren sollte; bis ich Coach Andreas von Masterrunning kennengelernt habe. Seit ich meinen Trainingsplan habe, weiß ich v.a., dass ich richtig trainiere und kann mir meinen Alltag auch gar nicht mehr ohne laufen vorstellen. Ich habe nun meinen ersten Halbmarathon geschafft und es war ein wunderschönes Erlebnis, das kann ich nur jedem ans Herz legen, deshalb gehts auch weiter - und das schöne ist, dass das nächste mal noch mehr rauszuholen ist. Danke nochmal Andi, ich freu mich schon auf den nächsten Wettkampf.

 

Sabine
Sabine: 
"Mein Ziel war es den Halbmarathon beim VCM in einer Zeit unter 2:10:00 zu laufen, nach einer Laktat-Leistungsdiagnostik wurde mein persönliches Trainingsprogramm ausgearbeitet. Coach Andi sagte:"Sabine wenn wir richtig gut arbeiten und du dich an den Plan hältst wirst du bei 2:05:00 ins Ziel laufen" Kaum zu glauben ging ich dennoch mit meinem persönlichem Ziel unter 2:10:00 an den Start. Als ich dann im Ziel war und die Uhr 2:05:19 anzeigte war ich selber überrascht. Coach Andi meinte nur: "Ich habs dir doch gesagt, du hast das Zeug für 2:05:00"

 

Katharina
Katharina:
"Meine Anmeldung zum Halbmarathon in der Wachau erfolgte mit dem Wunsch einmal im Leben diese Distanz zu bewältigen - und das mit einer Zeit unter 2:30:00. Nach Laktattest und Laufbahntraining erhielt ich den Trainingsplan an den ich mich akribisch hielt - bei Regen, tropischen Temperaturen und Lustlosigkeit. An den Start gegangen mit einer prognostizierten Zeit von Coach Andi von 2h:10min war ich nach 2:11:47 in Krems im Ziel. Geschafft und glücklich mir meinen Wunsch erfüllt zu haben habe ich keinen Gedanken an einen nochmaligen Start verschwendet. Was soll ich sagen, ich habe Blut geleckt. Mein nächstes Ziel ist der Halbmarathon in Wien und natürlich wieder der im Herbst in der Wachau - vielleicht sogar mit einer Zeit unter 2:00:00. Vielen Dank für die Betreuung, Motivation und perfekte Vorbereitung!"

 

 

 

 

 

Kronen Zeitung
Hitradio O3
      Laufsport Marathon
Puls4
Running & Fitness

©2013 Masterrunning.at I Impressum I Alle Rechte vorbehalten. I Werbung